"Wenn man eine Entscheidung getroffen hat, wird es schwer fallen, nicht dort anzukommen."



  ›  
Kurzbiographie: Maja
  ›  Unsere Tango-Philosophie








Maja stammt aus München und studierte Soziologie. Seit ihrem achten Lebensjahr sammelt sie tänzerische Erfahrungen in Modern Dance und Steppen. Bereits vor vielen Jahren entdeckte sie für sich den Tango Argentino und lernte seit dem in Buenos Aires und Europa bei Chicho y Lucia, Amira Cámpora oder Fernando y Vilma.
Zurück zum Anfang


Tango ist Improvisation und Tango ist Kommunikation. Der Mann führt und die Frau nimmt die Führung auf, indem sie immer in Beziehung zum Mann bleibt. Dadurch entsteht die Spannung beim Tanz und die Freiheit den Tanz ganz persönlich zu interpretieren. Ziel unserer Kurse ist das Entwickeln einer individuellen Art zu tanzen, so dass jeder seinen Tango selbst kreieren kann.

Die Umarmung, das Gehen und der Tangorhythmus sind die Grundlage des Tanzes. Dazu kommt eine Klarheit der Bewegungen und der Richtungen. Zusammengenommen entsteht ein sehr ästhetischer, harmonischer und zugleich organischer Tanz. Tango ist die Vereinigung von Körper, Geist und Seele und zugleich zeigt dieser Tanz wie kein anderer eine Einheit von Mann und Frau.


Trotz des Rahmens, der schon allein durch die Tanzhaltung beim Paartanz festgelegt ist, bietet Tango so viel Raum wie kein anderer Tanz für Improvisation, Spielerein, Verzierungen und den Blick auf die einzelne Person in seiner Ganzheitlichkeit und zugleich auf die Person als Teil eines Paares.
Zurück zum Anfang